Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen

Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen e.V.

gegr. 1279

Die Bruderschaft Waldhausen hat gewählt!

Das höchste Fest unserer Bruderschaft ist der Sebastianustag. Er wird nach altem Brauch mit der Jahreshauptversammlung im Januar begangen. Nach der Begrüßung der über 70 answesenden Mitglieder, an Ihrer Spitze die Majestäten und die zahlreich gekommenen Senioren. Nach der Totenehrung, folgten die Rechenschaftsberichte des Vorstandes. Nachfolgend standen die Neuwahlen auf dem Programm. Präsident Hans-Günter Ginster betonte noch einmal, dass er für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Wahl steht. Somit übergab er die Leitung der Versammlung unserem Ehrenpräsidenten Franz-Josef Siegers. Bevor er jedoch zur Wahl schritt, bedankte er sich noch im Namen aller beim ausscheidenden Präsidenten, trotz seiner Erkrankung, für sein fortwährendes Engagement in den letzten Jahren.

Die anschließenden Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:

Dirk Meisen wurde mehrheitlich zum neuen Präsidenten gewählt. Das Amt des Vizepräsidenten übernimmt, zunächst für ein Jahr, Rainer Brunken. Beisitzer wurden Frank Deuß (für zwei Jahre gewählt) und Klaus Hintzen (ein Jahr). Zudem wurden Berndt Knitter und Christoph Robens zu Kassenprüfern bestellt. Letztlich wurde Thomas Klein als neuer Jüngschützenmeister bekanntgegeben.
Folgende Ämter blieben unverändert:

  • 2. Geschäftsführer Simon Böker
  • 2. Kassierer Alexander Böker
  • 2. Gerätewart Felix Groth
  • und Schießmeister Michael Groth

Der neugewählte Präsident Dirk Meisen gratulierte allen Gewählten und wünschte ihnen viel Erfolg bei der Ausübung ihres Amtes. Zum Ende der Versammlung berichtete der geschäftsführende Vorstand über den Stand der Vorbereitungen zu den Prunkfeierlichkeiten 2019.